Alte Mühle Gömnigk

LuMPI - Land und Mehr Projektinitiative

Wald

Seit im Zuge der Klimakrise die Sommer immer trockener werden, leiden die Forste und Wälder enorm. So leider auch unser Kiefernforst.

Im Sommer und Herbst 2019 zeigten sich neben dem Trockenstress auch viele Schadbäume mit Sekundärschädlingen (vor allem Borkenkäfer und blauer Prachtkäfer). Um unseren bestehenden Bestand zu schützen, mussten wir auf 6 Hektar Forst etwa 500 Festmeter Holz fällen.

Da uns die Zukunft der Wälder am Herzen liegt, haben wir uns dafür entschieden einen Laubmischwald aufzuforsten und sind somit im Hinblick auf Biodiversität ein Pilotprojekt in unserer Region, welche vor allem durch Kiefermonokulturen geprägt ist. Verpflanzt wurden vor allem Birke, Hainbuche, Winterlinde, Traubeneiche, Amerikanische Eiche, Felsenbirne, Eberesche und Flatterulme. Mit viel Liebe und händischen Einsatz versuchen wir so einen nachhaltigen und zukunftsweisenden Waldumbau zu gestalten.
Momentan ist wieder eine 0,75 ha große Fläche von Schädlingen befallen und wird im Jahr 2021/2022 umgebaut, auch ein Jungwald aus Kiefern wird langsam durchforstet und umgebaut, aktuell auch durch Schutz von nachwachsenden jungen Eichen.

Planungen und Durchführung der Projekte liegt bei der Wald-Initiative, eine Gruppe aus Menschen die am ökologischen Waldumbau interessiert ist und sowohl aus Leuten aus dem Großraum Berlin/Potsdam als auch einzelnen Bewohnenden der Alten Mühle besteht.
Einmal im Monat gibt es ein Waldwochenende, um den Waldumbau voranzubringen.
Bei Interesse freuen wir uns über Kontakt: wald@alte-muehle.org